Share this page 0

Schlechtwetterplanung – Londons Museeums sind kostenlos

Museen in London sind kostenlos. Falls es regnet während deines Londonaufenthalts (London ist ja bekannt für schlechtes Wetter, aber es regnet auch nicht mehr als in Deutschland), dann ist ein Besuch in den vielen Museen nur zu empfehlen. Da trocknen die Klamotten wieder und man tut auch noch was für die Bildung…..Hier sind ein paar top Tipps:

Tate Modern Museum

Tate Modern ist das trendigste Museum in ganz London. Surrealismus, abstrakter Expressionismus, Naum Gabo, Giacometti and Pop Art werden in der Ausstellung der Tate Modern gezeigt.

Du findest hier auch Matisse’s Snail, Picassos Kreationen und Rodin’s The Kiss neben anderen Wundern der modernen Kunst. Einige Ausstellungsbestandteile decken Bereiche der zeitgenössischen Kunstszene ab.

Bei der Eröffnung 2000 wurde die Ausstellung in vier Bereiche gegeliedert: Landschaft, Stillleben, Historienmalerei und Akt. Seit der Neugestaltung 2006 sind diese Bereiche States of Flux, Idea and Objekt, Poetry and Dream und Matter and Gestures.

Falls du kein Kunststudent sein solltest, es macht aus so Spass durch das monumentale Gebäude zu schlendern.Zuzüglich finden regelmäßig große Veranstaltungen und live Performances in der ehemaligen Turbinenhalle statt.

Öffnungszeiten

Mo – Fr 10:00 – 18:00 Uhr

Sa – So 10:00 – 17:00 Uhr

National Art Gallery

London präsentiert seinen Besuchern eine Vielfalt an Geschichte und Kultur, sodass für jeden etwas dabei ist. Wie auch immer, wer nicht weiß wo er anfangen soll könnte die National Gallery als Startpunkt nehmen. Es ist der beste Punkt um atemberaubende Kunst und spektakuläre Skulpturen zu erleben.

Die National Art Gallery befindet sich am nördlichen Ende des Trafalgar Squares. Die hier zur Besichtigung bereitgestellte staatliche Gemäldesammlung umfasst rund 2300 Werke vom 13. bis zum 19. Jahrhundert.

Die National Gallery wurde 1824 ins Leben gerufen, nachdem die britische Regierung die Sammlung des russischen Bankiers John Julius Angerstein für £57,000 gekauft hatte. Mittlerweile besitzt sie Malereien von den weltweit berühmtesten Künstlern wie Monet, Constable, Michelangelo und Van Gogh.

Öffnungszeiten

Täglich 10:00-18:00 Uhr – Freitags 10:00-21:00 Uhr

Geschlossen am 1. Januar und vom 24 – 26 Dezember

Victoria and Albert Museum

Das Victoria and Albert Museum wurde 1852 unter der Bezeichnung “South-Kensington-Museum” gegründet. Es liegt an der Cromwell Road in Kensington, West London und beherbergt die größte Sammlung von Kunstgewerbe und Design der Welt. Über 146 Galerien inkludieren nationale Sammlungen, Skulpturen, Möbel Und Fotografie.

Henry Cole und Prinz Albert schufen im 19. Jahrhundert ein Konzept für das Museum das die „Anwendung der Kunst im Handwerk“, als Vorbild für die britische Bevölkerung, zeigen sollte.

Studienobjekte für die Studenten wurden zusammengetragen, Schenkungen trafen ein: britische Malerei von Sheepshanks, die Sammlung Bandinel mit Porzellan und Keramik, die Sammlung Gherardini mit Modellen und Skulpturen. Kontinuierlich wurde angebaut, sodass der viereckige Hof samt Osthöfen entstand.

Heutzutage findest du moderne wechselnde Ausstellungen wie berühmte Hollywood Kostüme, oder Photographie Ausstellungen.

Öffnungszeiten

Mo – So 10:00 – 18:00 Uhr

Freitags geöffnet bis 22:00 Uhr

  • Buche Dein Bett

Gruppenreservierunghier