Share this page 0

Berlin Prenzlauer Berg versus Mitte

Der Kampf der Giganten um coole Cafés, Trends und Trödel

Berlin hat einen unbeschwerten Charme, es ist wie ein sagenhaftes Gebilde, das Dich immer wieder überrascht und aufs neue fasziniert. Berlin zählt zu den wenigen Städten, die man als Großstadtjäger mindestens einmal besucht haben sollte. Sobald der Entschluss gefasst ist, Berlin als Reiseziel ins Auge zu fassen, stellt sich die Frage: in welchem Stadtteil kehre ich am besten ein?

Mit über 3.5 Million Einwohnern und einer Fläche von 892 km² (das sind ungefähr 124 Fußballfelder), fällt die Entscheidung schwer. Location ist immer ein wichtiges Kriterium für die Eroberung einer Metropole, und mit coolen Stadtteilen wie Kreuzberg, Charlottenburg, Mitte und Prenzlauer Berg im Wettstreit, und ihren urbanen Mythen und Flair hat man die Qual der Wahl in Berlin.

Zwei Stadteile sind aber besonders nennenswert und fantasmoristisch – Berlin Mitte und der Osten Berlins, oder besser gesagt , das Gebiet um Friedrichshain und Prenzlauer Berg.

Berlin High 5's East German Soldier at Checkpoint Charlie

Heim des idyllischen Volksparks, dem Simon- Dach Kiez, der East Side Gallery und der O2 World, ist Friedrichshain casual und cool. Neo klassische Gebäude wechseln sich ab mit trendigen Cafes und Club’s . Da ist zum Beispiel der Boxenhagener Platz, oder liebevoll Boxi genannt, der am Wochenende zum Mekka für Vinyl Sammler und Trödelstars wird. Wenn einem dann die Latschen qualmen, dann lädt Berlins erstes Cupcake Café mit Namen ‚Cupcake‘, alle Zuckermäuler ein , sich hier zu stärken und ihre hungrigen Bäucher zu füllen.

Falls der Boxi dem Flohmarktherz noch nicht genug geboten hat, dann ist da immer noch der berühmt berüchtigte Mauerpark, der jedes Trödelherz höher schlagen lässt. Der Mauerpark liegt mehr in Richtung Prenzlauer Berg und ist ganz einfach mit der UBahn und Tram zu erreichen. Eberswalder Straße ist die näheste Station ( U2/M10).

Prenzlauer Berg ist ein eklektischer Stadtteil, der sich zwischen der Danziger Straße und der Prenzlauer Allee erstreckt. Hier findest Du die ältesten und best erhaltesten Gebäude, die den Krieg überstanden haben. Bewohner dieses Stadtteils sind eine Mischung aus grungy, alternativen Jetzt- Eltern, die zur Zeit Pearl Jam‘s headbangend über die Tanzfläche gerockt sind und internationalen Studenten, die von Berlins Flair und Universitäten angezogen worden sind. Ein Nachmittag in Prenzlauer Berg vergeht im Fluge und ist ein Augen- und Sinnesschmaus.

Wenn die Nacht in Berlin Einzug erhält, verändert sich die manchmal schläfrige Stadt in eine pulsierende Kulisse mit Nachtschwärmern, Tanzmäusen und Großstadtjägern. Neben coolen Bars und Clubs wie Kassiopeia ( ein grungy Club mit massivem Graffiti und Musik von Hip Hop bis Funk und Elektro) ist Friedrichshain Heimat des mächtigen Velodroms. Musik Größen aller Areas und Stilrichtungen geben sich hier die Klinke in die Hand, und wenn Du nicht zum Rocken, Pogen oder Breaken hier bist, kannst Du Sportwettbewerbe von Tischettennis bis zu Basketball live verfolgen!

Soviel zu Berlins Osten. Aber vielleicht bist Du ja eher eine Mitte-Schnitte?!

Berlin Mitte ist das östliche Zentrum von Berlin und beherbergt das Brandenburger Tor, Unter den Linden, die Museumsinsel und den Fernsehturm.

Berlin Wall - Topograpy of Terrors Sightseeing Bus

Neben Berlins Ureinwohnern findest Du hier Lokals, Trendsetter und Hipsters , einfach zu erkennen durch ein Kaffee-to-go in der Hand und Designer Sonnenbrillen auch bei Regen. Hier wird Berlin Fashion Geschichte geschrieben, Mitte ist das Mekka für kleine Boutiquen und Nachwuchsdesignerlabel. Die Alte Schönhauser Straße und Hackeschen Märkte bieten für jedes Shoppingherz etwas. Falls aber lieber etwas quirliges her sollte, schlender in Richtung Kreuzberg und Oranienstrasse, wo Dich outlandisch Labels wie Search& Destroy und das Depot2 erwarten.

Eine wohlverdiente Verschnaufpause kann man am besten machen im Kuchen Kaiser ( typisches deutsches Kaffeehaus mit leckerem Essen und gutem Bier) und dem St.Oberholz (einer alt deutschen Bierquelle, die nun mit freien Wi-Fi und Privaträumen, die man für Projekte und Workshops mieten kann und so manches Kreative Volk anzieht!) und noch vielen weiteren Cafés und Bars.Trends ändern sich schnell in Berlin und jeder hat so sein Lieblinsgladen….

Spontanität wird in Berlin groß geschrieben und der gute Ruf von unschlagbaren Partys eilt dem Namen der Stadt voraus. So kann es sein, das man sich an wahllosen Freitagabenden in Berlins lauen Sommermonaten inmitten einer Party in der U-Bahn Station Schlesisches Tor findet (Ecke Mitte/ Prenzel Berg). Nach Mitternacht sammeln sich in den U-Bahnhallen Partygänger, Nachteulen, Raver und alle Arten von Lifestyle-Tänzer und Tänzerinnen, um den Abend ausklingen zu lassen oder um sich warm zu tanzen für eine Nacht in Berlins Szene Clubs. Resident DJ’s der Berliner Clubszene oder Nachwuchstalente geben sich hier ein Dance-off und bringen ihre Plattenteller und magische Musikmaschinen.

Berlin S-Bahn rave

Neben mürrischen Blicken von Passanten und dem einem und anderen Obdachlosen ist die Party am Schlesischen Tor mitunter das Beste, was Berlin zu bieten hat. Eine live Konzertatmosphäre oder Nachtklubgefühl mitten in der U-Bahn Station!In einem Wort – unbezahlbar!

Ach, und da ist natürlich noch….

Club Mate, Curry 36 oder Konnopke, das Ramones Museum, das Badeschiff, White Trash Fast Food, Berghain, Berliner Unterwelten, Kauf‘ Dich glücklich, Der Prater, das Reichtagsufer mit seinen Beachbars, die Kulturbrauerei und die Trabi Safari

…und vieles Mehr!

….Los geht’s Berlin Prenzlauer Berg wartet!…..

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Generator London